Was ist der REX (Rentenindex)

Der REX (Rentenindex) wird von der Deutschen Börse AG berechnet und veröffentlicht. Der REX ist ein Index für den deutschen Rentenmarkt und stellt die Wertentwicklung von festverzinslichen Wertpapieren des Bundes (Staatsanleihen) dar.

Details zur Berechnung und Veröffentlichung des REX

  1. Zusammensetzung des Index
  • Der REX umfasst eine Auswahl von Bundesanleihen mit verschiedenen Restlaufzeiten.
  • Es gibt verschiedene Varianten des REX, darunter den REX Gesamt (alle Anleihen) und den REX 10 (Anleihen mit einer Restlaufzeit von mindestens 10 Jahren).
  1. Berechnung
  • Die Deutsche Börse AG berechnet den REX täglich.
  • Die Berechnung erfolgt auf Basis der Kurse der im Index enthaltenen Anleihen.
  • Es wird berücksichtigt, wie sich die Kurse der Anleihen im Vergleich zum Vortag verändert haben.
  1. Veröffentlichung
  • Der REX wird täglich von der Deutschen Börse AG veröffentlicht.
  • Die aktuellen Indexstände und historischen Daten sind auf der Website der Deutschen Börse und in verschiedenen Finanzpublikationen zugänglich.

Bedeutung des REX

  • Marktbarometer: Der REX dient als Barometer für die Entwicklung des deutschen Rentenmarktes. Er gibt Anlegern einen Überblick über die Wertentwicklung von Bundesanleihen.
  • Referenzindex: Der REX wird oft als Referenzindex für die Bewertung der Performance von Anleihefonds und anderen festverzinslichen Anlageprodukten verwendet.
  • Wirtschaftliche Analyse: Ökonomen und Analysten nutzen den REX zur Analyse der Zinsentwicklung und zur Einschätzung der wirtschaftlichen Lage.

Zusammenfassung

Der REX wird von der Deutschen Börse AG berechnet und veröffentlicht. Er bildet die Wertentwicklung von festverzinslichen Bundeswertpapieren ab und ist ein wichtiger Indikator für den deutschen Rentenmarkt. Die tägliche Berechnung und Veröffentlichung des REX ermöglicht es Marktteilnehmern, sich über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Rentenmarkt zu informieren.

Nach oben scrollen